Hinter dem Namen Gold-Julchen verbirgt sich die Goldschmiedegesellin Julia Burkhardt. Geboren bin ich in Bad Lobenstein / Thüringen. Da ich schon immer den kreativen und ausgefallenen Stil liebte, setze ich dies auch gern in meinen besonderen Schmuckstücken um. Dieser ist nun nicht nur mein Beruf sondern auch mein Hobby geworden. Meine Ausbildung habe ich am 02.09.2002 in Hof begonnen und am 25.02.2006 mit sehr gutem Ergebnis beendet.





Gesellenstück aus Silber, Gelbgold und Weißgold mit austauschbarem Mittelteil

Meine Inspirationen erhalte ich durch Malerei, Skulpturen sowie Kunst und Natur. Daher resultiert auch mein reges Interesse an der Darstellung der Sonnenblume.

Für Anregungen und Kommentare stehe ich jederzeit gern zur Verfügung.

Gern arbeite ich auch Stücke auf Wunsch aus Silber, Gelbgold, Weißgold oder Platin nach eigenem Design oder vorhandenen Vorstellungen. Weiterhin biete ich Ihnen dir Reparatur oder auch Umarbeitung vorhandener Schmuckstücke zu einem individuellen Unikat.


Vita



Berufsausbildung


2002 – 2006 Berufausbildung zur Goldschmiedin im dualen System
Berufschule an der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg
Betriebliche Ausbildung im Meisterbetrieb „Goldschmiede am Rathaus“ in Hof
Kammersieg im praktischen Leistungswettbewerb von Oberfranken 2006

Selbständig / Freiberufliche Tätigkeit


2006 - 2007 Gold- und Silberschmiede "Gold-Julchen" in Plauen
2008 - heute Gold- und Silberschmiede "Gold-Julchen" in Nürnberg

Angestellte Tätigkeit


2006 - 2007 Goldschmiedegesellin bei der „Goldschmiede am Rathaus“
2008 Goldschmiedegesellin bei „Schmuckdesign Linder“
2008 - heute Goldschmiedegesellin bei „Neugebauer Goldschmiede Uhren + Schmuck GmbH“

Urkunden




Gesellenbrief



Urkunde des Kammersieg im praktischen Leistungswettbewerb von Oberfranken 2006